Start Über Uns News / Aktivitäten
News / Aktivitäten
Jahreshauptversammlung 2018

Am Freitag, den 16. März, fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Aldingen statt. Kommandant Gerd Borchert lies in seiner Rede die Höhepunkte des Jahres 2017 noch einmal Revue passieren. Dies waren die Indienstellung des neuen Fahrzeuges vom Typ HLF 20, das erfolgreiche Erreichen des Leistungsabzeichens der Stufe Gold zweier Gruppen, sowie die Baumaßnahmen am Feuerwehrhaus. Zusätzlich zum normalen Einsatz- und Übungsbetrieb wurden hier die Bauarbeiten durch hunderte Stunden Eigenleistung unterstützt. Für die jetzt zeitgemäße Unterbringung sprach Kdt. Borchert dem Gemeinderat und Bürgermeister Herr Fahrländer seinen Dank aus.

Personell konnte sich das Gerätewart Team über die Unterstützung durch Urs Haller freuen, sowie das Jugendbetreuerteam über das Mitwirken von Amélie Gruler.

Der Personalstand betrug zum 31.12.2017 86 Frauen und Männer, davon 38 in der Einsatzabteilung, 40 in der Kindergruppe und Jugendfeuerwehr, sowie 8 Kameraden in der Altersgruppe.

Zu insgesamt 44 Einsätzen wurde die Feuerwehr 2017 gerufen. Hier konnten 9 Personen aus lebensbedrohlichen Situationen gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Drei Personen konnten nur noch tot geborgen werden.

Neben 17 abgehaltenen Übungen und Sonderübungen für Führungskräfte, Maschinisten und Atemschutzgeräteträger wurden folgende Lehrgänge besucht:

· Sprechfunker (Helena Hirt, Michael Hoch)

· Seminar Brandschutzerziehung (Sven Wagner, Gerd Borchert)

· Gerätewart-Grundausbildung (Michael Ruhnau)

· Fachkunde für Ausbilder Atemschutzgeräteträger (Markus Sieber)

Zusätzlich engagierte sich die Feuerwehr bei der Brandschutzerziehung von Kindergärten und Schulklassen. Auch wurden Sankt Martins Umzüge begleitet und abgesichert.

Besonders hervorgehoben wurden die sehr gute Zusammenarbeit mit dem DRK, sowie das herausragende kameradschaftliche Verhältnis. Abschließend freute sich Kdt. Borchert Oliver Keller per Handschlag zum Zugführer einsetzen zu dürfen.

Jugendwart Oliver Keller berichtete über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Es wurden 19 Übungen abgehalten, sowie bei verschiedenen Arbeitsdiensten ebenfalls die Baumaßnahmen unterstützt. Diese waren auch der Grund, warum sich die Feuerwehr 2017 nicht am Kinderferienprogramm beteiligen konnte. 2018 wird dies jedoch wieder der Fall sein. Ebenso ist die Teilnahme am Kreiswanderpokal, sowie an Schauübungen geplant. Besonders erfreulich ist, dass sich momentan 5 Jugendliche auf den Wechsel in die Einsatzabteilung vorbereiten. Aus diesem Grund kann die Jugendfeuerwehr auch wieder neue Mitglieder aufnehmen.

Christiane Ulrich konnte über 4 große Ausflüge der Kindergruppe berichten. Es wurden THW, DLRG, DRK und die Feuerwehr in Tuttlingen besucht. Außerdem wurden die momentan 24 Mädchen und Jungen von der Polizei besucht. Für 2018 sind als großes Projekt eine Filmproduktion, sowie gemeinsame Übungen mit der Kindergruppe der Feuerwehr Trossingen geplant.

Ehrenkommandant Alwin Strohm berichtete über die Aktivitäten der 8 Mann starken Altersgruppe.

Kassierer Markus Öfinger berichtete über den Kassenstand. In Vertretung der Kassenprüfer konnte Mirko Siwek eine einwandfreie Führung der Kasse bestätigen. Aus beruflichen Gründen hat sich Markus Öfinger beschlossen das Amt des Kassierers nicht länger auszuüben.

Bürgermeister Ralf Fahrländer zeigte sich stolz und beeindruckt von seiner Wehr und sprach seinen Dank für die Einsatzbereitschaft und geleistete Arbeit in allen Bereichen der Feuerwehr aus. Eine besondere Freude war es ihm, die Beförderungen vornehmen zu dürfen. Befördert wurden Michael Ruhnau zum Hauptfeuerwehrmann, Markus Sieber zum Oberlöschmeister und Oliver Keller zum Brandmeister.

Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Gewählt wurden durch den Feuerwehrausschuss der Kassierer und Schriftführer. Hier wurden Bernd Klawonn und René Gründig einstimmig bestätigt. Durch die Mannschaft wurden Thomas Reiniger und Markus Öfinger als Kassenprüfer gewählt.

Thorsten Barthelmes als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes sprach Grußworte des Verbandes aus und konnte Florian Graul für 20 Jahre Dienst in der Feuerwehr ehren. Für 30 Jahre Dienst in der Feuerwehr wurden Sven Wagner, Martin Gruler und Sven Heinemann geehrt.

Feuerwehr Aldingen läutet das Jubiläumsjahr 2018 ein

Am 09.12.2017 machte sich eine kleine Abordnung der Feuerwehr Aldingen auf , um die Firma Fahnen Kössinger in Schierling zu Besuchen.

Die Traditionsfirma in der Nähe von Regensburg stellt die Fahnen größtenteils in aufwendiger Handarbeit her.

Die Delegation der Aldinger Wehr wurde herzlich von einer Mitarbeiterin der Firma Kössinger empfangen und nach einer ausführlichen Betriebsbesichtigung galt es die Farben der Bannertücher für die Aldinger Feuerwehrfahne sowie die Fahnenspitze auszusuchen.

Beeindruckend waren vor allem die handwerkliche Kunst und die Detailtreue mit der die Fahnen von Hand bestickt werden. Die hohe Qualität und die hervorragende Fertigung sind Garant dafür das die Fahne viele Generationen begleiten wird.

Die Feuerwehr Aldingen freut sich auf die Fahne und wir sind stolz mit diesem Anlass das Jubiläumsjahr einläuten zu dürfen.

Sie haben die Möglichkeit uns bei dieser wichtigen Traditions und Brauchtumspflege zu unterstützen. Informationen hierzu finden Sie auf unserer Homepage unter www.feuerwehr-aldingen.de/fahne.

Für Ihre Unterstützung dürfen wir uns jetzt schon ganz herzlich bei Ihnen bedanken.