Start Über Uns Gemeinde Aldingen
Gemeinde Aldingen
Aldingen ist ein Dorf im Kreis Tuttlingen mit ca. 7000 Einwohner. Die genauere Lage ist auf dem Kartenausschnitt rechts zu erkennen.
Im Jahr 2002 feierte Aldingen sein 1200 Jähriges Jubiläum.


Weitere Informationen zur Geschichte, Lage und Wirtschaft Aldingens, finden Sie im folgenden Text:

Aldingen und Aixheim liegen am Ostende der Baar vor dem steilen Aufstieg zur Schwäbischen Alb. Sanfte Hügel und fruchtbare Böden im Land um Aldingen zogen die Menschen seit jeher an. Der Ort schaut auf eine reiche Vergangenheit: Erstmals ist Aldingen im Jahr 802 urkundlich erwähnt, aber wie alle "ingen-Orte" eine weit ältere alemannische Siedlung. Der Ortsname führt zu einem alemannischen Aldo. Nur wenige Meter unter dem Fußboden der evangelischen St. Mauritius-Kirche liegt der älteste Ortskern Aldingens. Archäologen ergruben unter der Kirche eine frühe alemannische Siedlung, die bereits um 400 n. Chr. bewohnt war.
Genau an diesem Platz errichtete 300 Jahre später der örtliche Eigenkirchenherr eine frühe Holzkirche. Damit ist die heutige Aldinger Pfarrkirche mit ihren Vorgängerbauten ältestes Wahrzeichen im Ort. Der wuchtige Kirchturm mit Treppengiebel und meterdicken Mauern trägt die Jahreszahl 1593. Auf der Giebelseite meißelten Bauleute das Jahr des Neubaus 1720 ein. Über dem Portal prangt das in roten Sandstein gehauene württembergische Wappen: Symbol für den Kauf des Ortes Aldingen und des abgegangenen Dorfes Dellingen durch Württemberg im Jahr 1444. Aldingen wurde 1534 mit der landesherrlichen Reformation protestantisch. Rasant veränderte das alte Handwerker- und Bauerndorf im Laufe des 19. und 20. Jahrhunderts sein Gesicht. Besonders das Können und die technischen Ideen von Schmieden, Schlossern und Tonfedernmachern schufen die bedeutende feinmechanische Industrie im Ort. Die schwäbische Präzisionsarbeit aus Aldingen ist in allen Erdteilen geschätzt und machte Aldingen als Standort zahlreicher innovativer und hoch spezialisierter Firmen auch international bekannt und gefragt. Der Ort wächst stetig: Wirtschaftlich, sozial und im kulturellen Leben. Das heutige Aldingen bildet mit seinem Nachbarn Aixheim seit der Gemeindereform vom 1. Januar 1975 eine Gesamtgemeinde. Heute leben hier ca. 7400 Einwohner. Aldingen ist eine Gemeinde mit Zukunft: Sie lebt und wächst aus dem aufgeschlossenen und demokratischen Bewußtsein zu ihrer eigenen Geschichte.