Gründung der Kinderfeuerwehr

 

Ende des Jahres 2011 überlegte die Freiwillige Feuerwehr Aldingen, dass es an der Zeit wäre für ausreichend Nachwuchs zu sorgen.

Da wir seit Jahren erfolgreich eine Jugendfeuerwehr führen, wollten wir einen Schritt weiter gehen und uns auf die Kinder konzentrieren. Schon immer wurden wir von Kindern, die wir für Brandschutzerziehungen in den Kindergärten und Schulen besuchten gefragt, wann sie in die Jugendfeuerwehr eintreten dürfen.

Leider mussten wir die meisten Kinder vertrösten, da sie noch nicht das zehnte Lebensjahr erreicht hatten.

Für ein Kind sind ein oder auch zwei Jahre Wartezeit einfach zu viel. Somit suchen sie sich einen anderen Verein und sind für uns im „richtigen“ Alter nicht mehr zugänglich.

In den Geburtenschwachen Jahren ist es für uns zusätzlich schwerer Kinder für uns zu gewinnen.

Wie setzten uns also zusammen und fingen mit der Planung an.

Ein erstes Konzept und der Name, die kleinen Löschstrolche, waren schnell erarbeitet. Auch einen eigenen Gruppenraum konnten wir nach unseren Vorstellungen gestalten.

 

 

 


 

Somit veranstalteten wir am 21. April 2012 einen Informationsnachmittag für alle Kinder zwischen sechs und zehn Jahren und deren Eltern. Wir bauten verschiedenste Spielstationen auf, an denen sich die Kinder austoben konnten. Sie erforschten das Gerätehaus und durchsuchten alle Feuerwehrfahrzeuge.

Das Feedback dieses Nachmittags war überwältigend. Schon eine Woche später starteten wir unsere erste Gruppenstunde, mit 15 Kindern!

Die darauffolgenden Wochen kamen weitere Kinder hinzu. Somit sind wir heute bei einem Stand von 20 Kindern, die von drei Freiwilligen betreut  werden.

 

 Bericht der Schwäbischen Zeitung