Start Über Uns News / Aktivitäten 14.03.2009 - Bürgerinformationstag in Aldingen
14.03.2009 - Bürgerinformationstag in Aldingen

Die Gemeinde Aldingen veranstaltete am 14.03.2009 einen Bürgerinformationstag. An diesem Tag informierte die Gemeindeverwaltung, die Gemeindeorganisationen wie z.B. Feuerwehr, Bauhof und die Aldinger Vereine die Bürger über Ihre Leistungen und Aktivitäten.

Das Wetter meinte es an diesem Tag sehr gut mit uns und so kamen zahlreiche Besucher um sich zu informieren. Vor der Erich-Fischer-Halle hatte der Bauhof, das DRK und die Feuerwehr eine Fahrzeugausstellung aufgebaut. Des weiteren bot die Freiwillige Feuerwehr Aldingen die Möglichkeit, an einem sogenantem Feuerlösch-Trainer den richtigen Umgang und Einsatz mit einem Feuerlöscher zu Üben. Hier konnten verschiedene Löschmittel ausprobiert werden, zum Beispiel Schaumlöscher und Pulverlöscher in verschiedenen Größen.

Die Freiwillige Feuerwehr Aldingen bot ein umfangreiches Programm für die Besucher an. Gezeigt wurden:

  • Fettexplosionen
  • Absturzsicherung / Selbstrettung
  • Rauchmeldervorführungen
  • Feuerlöschtrainer
  • Technische Hilfe mit Patientengerechter Rettung bei einem Verkehrsunfall

Bei der Fettexplosion wurde 1kg Speisefett so lange erhitzt, bis es sich selbst entzündete. Den Zuschauern wurde demonstriert dass sich der Fettbrand am wirkungsvollsten mit einem Deckel der auf den Kochtopf gelegt wird, oder mit einer Löschdecke löschen lässt. Entscheidend für den Löscherfolg ist aber auch, das man die Energiequelle abstellt, also den Herd ausstellt bzw. die Friteuse aussteckt. Diesen Löschvorgang konnten wir sehr gut demonstrieren.
Anschließend wurde den Zuschauern gezeigt, wie dramatisch die Auswirkungen bei einem Löschversuch mit Wasser enden. Bei der Vorführung wurde mit einer Fernauslösung circa 0,2liter Wasser in das brennende Fett geschüttet. Resultat war ein meterhoher Flammenpilz und eine Wärmeentwicklung, die auch in mehreren Metern Sicherheitsabstand noch deutlich zu spüren war.

Bei der Selbstrettung zeigten einige Feuerwehrangehrige, wie sich Einsatzkräfte im Ernstfall selbst aus einem Fenster oder von einem Balkon retten können, wenn Ihnen der Rückweg versperrt ist und keine andere Möglichkeit besteht das Gebäude zu verlassen.

Um 15Uhr zeigte die Feuerwehr die Patientengerechte Rettung einer Person aus einem Unfall PKW. Bei diesem Einsatz kommt es vor allem auf die gute Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst und dem Notarzt an. So sollte dargestellt werden wie die Erstversorgung des Patienten durch den Rettungsdienst und den Notarzt abläuft, nachdem die Feuerwehr das Fahrzeug gesichert und einen ersten Zugang zum Patienten geschaffen hat. Leider ließ sich diese erste Phase nicht so gut darstellen wie es anfangs geplant war.
Den Zuschauern wurde erklärt dass die Feuerwehr in Absprache mit dem Notarzt eine patientengerechte Rettung ausführen kann. So wurde angenommen dass der Patient eine Hals-Wirbelsäulen-Verletzung hat und somit möglichst schonend gerettet werden muss. Nachdem der Notarzt den Patienten stabilisiert hat konnte die Feuerwehr mit der Rettung beginnen. Bei diesem Einsatz steht die schonende Rettung an erster Stelle, um eine verschlechterung des Zustandes zu vermeiden.
Im Gegensatz zu dieser Rettung, steht die sogenannte "Crashrettung", bei der der Patient nur möglichst schnell aus dem Fahrzeug befreit werden muss. Bei diesem Einsatz steht die schnelligkeit der Rettung im Vordergrund, weil der Patient nicht im Fahrzeug stabilisiert werden kann. Dies geschieht auch nur in Absprache mit dem Notarzt.
An dieser Stelle wollen wir uns bei unseren Kammeraden vom DRK Aldingen für die Mithilfe bedanken.

Wir wollen uns bei den Bürgern für das Interesse an der Arbeit der Feuerwehr und für den Besuch der Vorführungen bedanken. Die Feuerwehr plahnt für das Jahr 2010 einen Tag der offenen Tür, bei dem sich die Beölkerung noch intensiver über die Arbeit und die Einsatzgebiete der Freiwilligen Feuerwehr informieren kann.
Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie dann auch wieder bei der Freiwilligen Feuerwehr Aldingen begrüßen dürften.

 

Bilder: